About Guido

  • Geburtstag: Februar 1970
  • Geburtsort: München 
  • Sternzeichen: Wassermann 
  • Familienstand: ledig 
  • erlernter Beruf: Kfz-Meister, Rennfahrer
  • Größe: 1,78 m 
  • Gewicht: 75 kg 
  • Hobbies: Radfahren, Ski, Ski-Jöring, Kart, Berge, Motorrad 
  • Spitzname: "Kelle" 
  • größte Stärke: innere Ruhe 
  • Lieblingsmusik: Aktuelles, Volksmusik 
  • Lieblingsgericht: Kaiserschmarrn, Nudeln 
  • Lieblingsgetränk: Apfelschorle, Radler 
  • größter Wunsch: Gesundheit 
  • Sport-Idole: Hermann Maier, Ayrton Senna, Walter Röhrl

Steckbrief Guido Keller.

Der 1970 geborene Guido Keller gilt als Ausnahmesportler in verschiedenen Sportarten. Als großes Talent bereits vor Jahren vom ADAC entdeckt, kann Guido Keller nicht nur im Motorsport, sondern auch im Radsport und Ski-Alpin Sport seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Seine Stärken sind seine innerliche Ruhe und sein Streben zur Perfektion.


Saison 1983 bis 1986
  • Mini-Car Sport (Slalom-Rennen ohne Motor) 
  • 3x Bayerischer Mini-Car Meister 
  • 10. Platz Bundesendlauf 
  • zahlreiche Siege bei deutschen
  • Meisterschaftsläufen 
  • Gewinner ADAC-Kart-Schule (gemeinsam mit Christian Abt) 
_____________________

  • ADAC POP-Kart Junioren 
  • 4 Siege im ersten Jahr 
______________________

Saison 1987 bis 1988

  • ADAC POP-Kart Senioren 
  • Vizechampion 
_______________________
Saison 1989
  • ADAC POP-Kart Senioren 
  • Süddeutscher Meister 
  • 100 Punkte Maximum Bundesendlauf 
  • Bayerischer Meister 
  • Südbayerischer Meister 
  • 15 Rennsiege, davon 10 in Serie 
Saison 1990
  • Formel König / MM Diebels
  • (Team Lohmann Motorsport) 
  • 5. und 6. Plätze auf Anhieb 
  • "nebenbei" 3 Kartsiege 
Saison 1991
  • Deutscher Tourenwagen Cup
  • (im Point S M3) 
  • 3 Trainingsbestzeiten 
  • 3-4 Plätze 

Saison 1992 und 1993

  • ADAC BMW Formel Junior 
  • Mitglied im ADAC Junior Team Südbayern 
  • 3. Platz sowie vordere Platzierungen in der Meisterschaft 
  • ADAC Sportabzeichen in Gold 
  • Einladung zur BMW Fahrersichtung 

Saison 1994
  • ADAC BMW Formel Junior 
  • Punkteränge in sieben Rennen 
  • Schwerer Unfall am Salzburgring
  • (Einschlag bei 200 km/h) 

Saison 1995
  • Veedol Langstreckenpokal
  • (Team BMW Huser auf M3/E36) 
  • Sieger 6h-Rennen 
  • Platz 4 in der Klasse über 2,5 l Gesamt 
  • Teilnahme 24h-Rennen Nürburgring
  • 16. Platz Gesamt 


Saison 1996
  • Veedol Langstreckenpokal
  • (Team BMW Huser auf M3/E36) 
  • 2x Platz 2 
  • 4x Platz 3 


Spezial Tourenwagen Trophy

(auf BMW 320)
2x Platz 2 

Deutsche POP-Kart Meisterschaft
2 Siege 

Saison 1997
Spezial Tourenwagen Trophy
(auf BMW 320)
  • 3 Siege 

Deutsche POP-Kart Meisterschaft
  • Top 5







Saison 1998
Roadster-Cup 2000
(Rennserie für Roadster / 10 int. Rennen,
Team Steinlein / auf BMW Z3)
Vize-Europameister

  • 24h-Rennen Nürburgring 
  • 3. Platz Klasse 

Saison 1999
Roadster-Cup 2000
(Team Steinlein / auf BMW Z3)
  • Europameister 
  • 8 Rennsiege 

Saison 2000
Einstieg in den Markenpokal:
Ford Puma Cupin der Beru Top10









  • Saison 2001Ford Puma Cup 
  • Platz 10-15
  • Toyota Yaris Cup (3 Rennen)
  • Gastrennen für Toyota Platz 9



Saison 2002
Toyota Yaris Cup
(Team Frensch Power Motorsport)








  • 10. Platz Gesamtwertung 
  • Überschlag des Jahres in der Beru Top10 
  • Gewinn des Toyota PR-Preises 
  • "nebenbei" 4 Kart-Siege 

Saison 2003
Winter
SkiCross-Rennen:
SAAB Salomon CrossmaxSeries
Skijöring

Sommer
Toyota Yaris Cup ein Rennen:










ADAC Slalom Super Cup
  • 3 Siege
  • 2 mal 2. Platz
  • 1 mal 3. Platz
Südbayerische Slalommeisterschaft:auf BMW 316 i Compact
  • 2 Siege
  • 2 mal 2. Platz
  • 1 mal 3. Platz
Saison 2004









Rallyesport:
Siege in der Gruppe G, und mehrere Plätze unter den ersten drei.

Teilnahme an:
Südbayerische und Niederbayerische Rallyemeisterschaft, Oberlandrunde, ADAC Rallye Sprint Cup











Automobilslalom:

Teilnahme an:
Südbayerische und Niederbayerische Slalommeisterschaft, Oberlandrunde, Münchner Slalomrunde, ADAC Rennslalom Cup.
Siege in der Gruppe G, und mehrere Plätze unter den ersten drei.


Saison 2005
Automobilslalom:
  • Bayerischer Vizemeister Automobilslalom 
  • Meister Münchner Slalom Runde 
  • 3. Platz - 3 Städte Pokal
Teilnahme an:
  • Bayerischen, Südbayerische und Niederbayerische Slalommeisterschaft, Oberlandrunde, Münchner Slalomrunde, ADAC Rennslalom Cup.
Rallyesport:
  • 3 Siege im ADAC Rallyesprint Cup
Saison 2006
Automobilslalom:

  • Bayerischer Meister Automobilslalom 
  • Gesamtsieger Niederbayerische Slalommeisterschaft 
  • Gesamtsieger Münchner Slalom Runde 
  • Gesamtsieger Städte Slalom Pokal 
  • Oberbayerischer Slalommeister 
  • 2. Platz Oberlandrunde Slalommeisterschaft 
  • 3. Platz Südb. ADAC Clubsport Slalommeisterschaft
  • 4. Platz Südb. ADAC DMSB Slalom-Cup 
Saison 2007
Automobilslalom:
  • 4. Platz Südbayerische DMSB Slalommeisterschaft
_________________________________________

Saison 2008









  • Deutscher Vizemeister Automobilslalom 
  • Bayerischer Slalommeister 
  • Südbayerischer ADAC DMSB Slalom Meister 
  • Niederbayerischer Slalommeister 
  • Deutscher Slalommeister Region Süd 
  • 4. Platz Städte Pokal 
_________________________________________


Saison 2009








  • Südbayerischer ADAC DMSB Slalom Meister 
  • 2. Platz Deutsche Slalom-Teammeisterschaft Region Süd 
  • ADAC Gau Ehrennadel in Silber 
  • 8. Platz Deutsche Slalommeisterschaft Region Süd

_________________________________________

Saison 2010










  • Deutscher Vizemeister Automobilslalom
  • Deutscher Slalommeister Mannschaft "SD Slalom Racing Team"

_________________________________________
Saison 2011

  • 7 von 8 Vorläufe zur Deutschen Slalommeisterschaft gewonnen. 
  • 3. Platz Südbayerische ADAC Slalommeisterschaft
  • Platz 4 in der Deutschen Automobil Slalommeisterschaft
  • Deutscher Slalommeister Mannschaft "SD Slalom Racing Team"
_________________________________________
Saison 2012










  • Zahlreiche Gesamtsiege
  • Klassensiege bei DM Läufen
_________________________________________

Saison 2013
BMW 316i Compact





  • Südbayerischer ADAC Clubsport Meister
  • 2. Platz südbayerische DMSB Slalom Meisterschaft
  • Platz 1 und 2 beim "Reinschnuppern" in die NAVC Bergmeisterschaft


BMW STW E36/5











_________________________________________

Saison 2014
  • Deutscher Amateur Vize Bergmeister
  • Bayerischer Slalom Meister 2014
  • 2. Platz südbayerische ADAC Slalom Meisterschaft



















_________________________________________
Saison 2015
  • Viele Klassensiege und mehrere Podestplatzierungen











_________________________________________

Saison 2016
  • Vordere Platzierungen bei Slalom und Rundstreckenrennen
  • Aufbau neues Rennprojekt "Hill Climb Racer"